WILLKOMMEN BEIM BERLINGER NAUTIC CLUB
02. Dez. 2017
Weihnachtsessen
17. Sept. 2017
Abmotoren Absegeln
Zum Kaffee trafen sich 9 BNC’ler im Kronenhof um Zehn,
mehr haben wir leider nicht gesehn.
Zu fünft auf dem Nemo starteten wir Richtung Öhningen,
wir liessen gemütlich die Gläser klingen
Fest gemacht im Hafen kam unser Taxiservice Karl,
zu zweit in den Kofferraum,die Sitze waren zu schmal.
Angekommen am gemütlichen Stranbad,
die Sonne zum draussen sitzen einlad.
Später zurück mit schönem Wind in den Segeln,
zum Kaffeeanker bei der Glarisegg gelegen.
Abends ein schöner Ausklang im kleinen Kreise,
die Bootssaison ist schon fast wieder zu Ende, sagten wir leise.
Erst Abends kam dann der grosse Regen,
das Wetter beim Absegeln ein grosser Segen.
19. Aug. 2017
Wiffe 6 Event
17.
Juni
 2017
Bootstaufe
Um 15.30 Uhr versammelten sich die BNC Mitglieder an der Stedi in Berlingen.
Zwei schön beflaggte Schiffe mit Schiffseigner und Gotte warteten auf die Ankunft des Neptuns.
Um 16 Uhr kam der Neptun mit seiner Nixe vom See her.
Mit feierlichen Worten nahm er die zwei Schiffe Aylin und Diavolo in die Flotte der Seefahrt des Bodensees auf.
Die Taufurkunde wurde feierlich übergeben und mit Champagner die Schiffe getauft.
Aussergewöhnlich war, das Neptun und die Nixe auf einer Rettungsinsel davon getrieben wurden.
(Test einer alten Rettungsinsel der gelungen ist)
Gemütlich feierten nun alle die Taufe der neuen Kinder auf dem schwäbischen Meer.
Am Abend ging es dann zum Grillplausch über, den wir bei Pierre, Heinz etc. auf dem Seehöckli feiern durften.
Es war ein gelungener Tag mit wunderschönem Ausklang.
Ein spezieller Dank geht noch an Neptun und seine Nixe die immer wieder Zeit finden unsere Schiffe zu taufen.
03. - 05. Juni 2017
Pfingstausflug
Pünktlich um 18 Uhr hat das letzte Boot im Hafen Moos festgemacht
Ursula und Hans-Peter haben uns mit dem Apero schon angelacht.
Nach Apero zum grünen Baum zu Fuss,
kaum Sitzen auf der Terasse, schickte uns Petrus einen nassen Gruss.
Dank dem grossen Sonnensegel und dem feinen Essen,
haben wir den Regen glatt vergessen.
Nach dem Essen alle müd und satt,
zurück zu den Schiffen und alle liegen platt.
Am Sonntag morgen auf dem Nemo zum Apero,
Was hat Petrus schon wieder vor.
Etwas Regen lässt uns unsere Köpfe aufwecken,
wir den Petrus mit Pimini und Schirmen erschrecken.
Auf und davon mit Motor später mit Segel zum Kaffeeanker vor der Badi Horn,
da kam dann doch noch die Sonne nach vorn.
Anlegen am Steg von Gaienhofen
mit 4 Booten,
ab zum Essen in den Fährmann wo wir die Anzahl der reservierten Plätze überbooten.
Nach dem guten Essen der Wirt lacht,
ein Marillen wird aufgemacht.
Von der grossen runden Flaschen durften wir trinken,
und der Wirt war nicht geizig, wir könnten dabei glatt ertrinken.
Ein Schlummer Trunk mit Tänzchen auf Werners Achterdeck,
die Nachbarn dabei nicht erschreckt.
80 iger Sound von der Kassette,
das macht Spass jede Wette.
Am Sonntag morgen ohne Sorgen erwacht,
das Wetter nicht so schlecht wie gedacht.
Gemütlich zum Apero in der Gaienhofensteg Beiz,
unter dem schönen Dach was für ein Reiz.
Wir segelten dann nach Berlingen zurück,
und hatten noch das Glück,
das uns Werner noch den Film vom Törn zeigt,
und sich Pfingsten dem Ende zuneigt.
Es waren wieder gelungene Tage,
keine Frage.
30. April 2017
Ansegeln und Anmotoren
Das Wetter hat uns im April wirklich einiges geboten, warme Sonne, Regen, sogar Schnee,
doch an unserem Ansegeln und Anmotoren  war es traumhaft auf dem See.
Morgens gestartet mit Kaffee und Gipfeli, danach einen kleinen Weisswein in schöner Runde,
Dann ab auf die Schiffe Richtung Radolfszell war dann in aller Munde.
Der Wind war noch etwas flau doch auch ein Segler hat einen Motor am Rumpf,
gemütlich, bei Sonne zusammen auf dem See, das war Trumpf.
Nach kleinem Spaziergang beim  Anglerheim  angekommen,
an der Sonne das Mittagessen eingenommen.
Frohe Stimmung , gutes Essen, danach Kaffeeanker in der Bucht,
so schön, ist ja fast eine Sucht.
Zurück an Land im Restaurant Sonne noch den Ausklang geniessen,
lustige Anekdoten fliessen.
29. Jan. 2017
Winter - Sportplausch
Bei sonnigem Wetter konnten wir im
3. Anlauf nach Jakobsbad reisen.
Es mangelte dieses Jahr wirklich nicht an Schnee und Sonne.
Aber als unsere Augen die Personenschlage an der  Bergbahn erblickte, mussten wir gleich mal einen Glühwein nehmen der wirkte.
Leider wurde die Kolonne nicht kürzer was uns bei diesem Wetter auf der Sonnenterrasse vom Talrestaurant nicht störte.
Einfach nur geniessen und erholen.
Nach dem schönen Tag genossen wir bei Gahlinger’s ein feines Fondue in privater Atmosphäre. Es war einfach der geniale Tagesabschluss.
13. Jan. 2017
Generalversamlung
Im Restaurant Schöntal Ermatingen
Zurück